JayJay ist nun der Schwiegervater

von Django.😉
In den letzten Tagen wurde Connie, eine Tochter von JayJay, mehrmals von Django (Yankee von den Buschchaoten) gedeckt. So hat JayJay nun die Ehre, dass Django zu seiner Familie gehört. Ob er wert darauf legt, konnte Eva nicht wirklich in Erfahrung bringen. JayJay schwieg sich trotz intensiver Befragung dazu aus.🙂

Wichtiger ist aber, dass Connie (Long Hill’s Beauty Connie Francis) und Django sich sympatisch und sehr schnell einig waren. Die beiden haben an drei Tagen ihr Bestes gegeben und wenn die Natur mitspielt, werden sie Anfang Oktober gemeinsam Eltern.
Geboren werden die Welpen in der Zuchtstätte „Long Hill’s Beauty“.

Aus Djangos erstem Wurf sind bisher 4 Kinder geröntgt worden. 3 sind offiziell ausgewertet und eines inoffiziell. Alle haben die besten Hüftröntgenergebnisse (A-Hüften). Die zwei, die auch auf ED und OCD untersucht worden sind, sind frei von diesen Erkrankungen eingestuft worden.

Hier ein Bild von dem Hochzeitspaar:
IMG_0576

Veröffentlicht unter Allgemein, Django | Kommentar hinterlassen

Der S-Wurf von den Buschchaoten feiert heute

seinen Geburtstag. Vor genau 8 Jahren kamen Sheena, Primo (Stormy), Pauli (Satchmo), Collin (Sunnyboy), Hope (Song of Hope), Sir Priji (Sam), Mabel (Sunshinelady) und Spencer auf die Welt. Es war Jills vorletzter Wurf und der erste Wurf von Primo. Hope machte Primo und Jill zu Großeltern von 14 Enkeln.

Eva gratuliert ihren Puppies ganz herzlich zu diesem Ehrentag und wünscht ihnen noch ganz viele weitere Geburtstage und  heute einen wunderschönen Tag mit ihren Menschenfamilien.

So sahen sie heute vor 8 Jahren aus.
100_0129

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Post von Aika (von den Buschchaoten) Teil 2

Liebste Mama,
wie geht es Dir denn?
Jetzt muss ich mich doch endlich wieder bei Euch melden! Es gibt ja so viel zu berichten!!!

Ihr glaubt gar nicht, wie gross ich schon geworden bin in den drei Wochen! Ich bin auch schon ganz schön schwer! Ich wiege inzwischen schon 7,6 kg. Aber nicht weitersagen! Sicherheitshalber hab ich mich im Spiegel angeguckt, nicht dass ich womöglich zu dick werde!!! Ist aber zum Glück nicht der Fall! Ich habe mich wirklich laaaange und gründlich betrachtet…. Zur Zeit bin ich schließlich der Dorfstar schlechthin, und das will ich noch lange bleiben!!!

Mein neues Zuhause samt seinen Bewohnern habe ich inzwischen ziemlich gut im Griff. Blöderweise ist im Haus alles viel ordentlicher geworden, seit ich da bin. Alle Schuhe wurden weggeräumt, der grosse Benji in der Küche wurde unten herum zugestutzt, obwohl man den soooo schön hätte rupfen können!!!, die Bänder der Sitzpolster in der Küche sind jetzt so fies festgebunden, dass da kein Ende mehr zu erwischen ist, an dem man zerren kann uswusw…. Immer soll ich bloß an meinem langweiligen Kauknochen herumnagen oder mich mit meinen diversen Spielsachen beschäftigen und ein braves Hundi sein. Das ist ja soooo laangweilig!

Zum Glück ist da ja noch der Garten zum Herumtoben! Wenn gerade mal keiner mit mir spielt oder auf mich aufpasst, ist Buddeln momentan meine größte Leidenschaft!!!!!! Hinter’m Kompost geht’s ja nicht mehr, aber ich habe es schon an allen erdenklichen anderen Stellen probiert. Leider kommen da Herrle oder Fraule immer und stören mich dabei. Solche Spassbremsen! Wenn Herrle ein NEIN wettert, höre ich neuerdings meistens gleich auf, da habe ich schon bissi Respekt……

Frauchen nehme ich nicht so ganz für voll. Die belle ich schon mal an oder beisse sie sogar vor lauter Wut, wenn sie mich nicht machen lässt, was ich will. Habe ihr schon zwei T-Shirts zerrissen und eine kurze Hose hat auch ein kleines Loch….. und bissi Blut ist sogar schon geflossen…… (schäm). Meine Zähnchen sind ja fast so spitz wie Nadeln!
Und wenn sie mich streichelt, bin ich oft gaaaanz lieb, aber immer mal wieder kaue ich erst ganz zart und dann immer derber auf ihren Fingern und Händen herum. Wenn sie dann AUA quietscht, fängt es an, so richtig Spaß zu machen. MIR wenigstens….. Wie……..Beisshemmung…..was bitte soll das denn sein?????? Ach so…. stimmt…..Frauchen darf mich nicht beissen, oder?

Sie geht mit mir jeden Tag ein paar kleine Runden spazieren und ich kenne schon ganz viele andere Hunde. Die waren alle nett zu mir. Bloss einer nicht. Der kleinste von allen ausgerechnet. Der hat mich doch tatsächlich erst angeschnuppert und dann wollte er mich beissen. Obwohl er angeblich zu allen Mädels lieb ist. Mit dem will ich nix mehr zu tun haben!!

Gestern durfte ich auf einem Feldweg das erste Mal ein Stück OHNE LEINE gehen. Das war cool! Ich bin ganz schön rumgepest! Auf dem Rückweg ist uns dann so ein riesiges, schnaubendes Ungeheuer begegnet, auf dem eine Frau saß. Wenn ich da nicht wieder an der Leine gewesen wäre, wäre ich, glaube ich, auf und davon gedüst. Ich hatte ja soooo eine Angst!!!!

Ich bin auch schon entwurmt und entfloht und vor ein paar Tagen kam SIE hereingeweht…
Die Tierärztin mit gerüschtem, ziemlich langem Stufenrock und einer Bluse aus gaaaanz dünnem Stoff und da hingen solche tollen Zipfel herunter…………. Ich war kaum zu bändigen… So tolle Gewänder habe ich noch nie gesehen! Die wollte ich UNBEDINGT haben!!!!! Während die Mehrfachimpfung hergerichtet wurde, hat mich mein Frauchen festgehalten und wollte mich von diesen Gewändern, die man doch zerfetzen müsste!!!, mit meinen Spielsachen ablenken. Als ob ich total plemplem wäre….I
Wenn ich was will, dann will ich das. BASTA! Ich hab mich ganz schön aufgeführt und um mich gebissen…….
Beim Impfen dann haben die mich doch tatsächlich zu zweit festgehalten, so sehr habe ich gestrampelt! Der Pieks mit der dünnen Nadel war gar nicht schlimm, aber sooo lange stillhalten, bis alles in mir drin war, und diese wehenden Gewänder direkt vor der Nasenspitze…….das war eine Tortur!
Bald kommt sie wieder mit der Tollwutimpfung. Hoffentlich hat sie da wieder so was Tolles an!!!!

Im Auto ist es mir übrigens noch ein paarmal furchtbar schlecht geworden. Aber wenn Fauchen nie schneller als 60 bis maximal 70 km/h fährt und das Auto beim Abbiegen quasi um die Kurve hebt, krieg ich das halbwegs hin.

Nachts muss ich bloß noch einmal raus und auch tagsüber sage ich jetzt schon immer Bescheid, wenn ich raus muss. Wenn Frauchen nicht schnell genug ist, kann ich auch nix dafür, wenn ich ab und zu noch drinnen ein Pfützchen hinterlasse, oder?

So, das war jetzt ein ganzer Roman….. Jetzt muss ich mein Morgennickerchen machen und Kräfte sammeln für neue Abenteuer!

Viele Bussis, liebe Mama, und liebe Grüße an Eva und alle anderen Buschchaoten,
Eure Aika

20160724_131009_resized_3

20160731_164105_resized

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Seit knapp 8 Jahren hat Eva einen Schatten

und zwar in der Gestalt eines Border Collies namens JayJay. Heute vor 8 Jahren erblickte er das Licht der Welt und zog mit genau 8 Wochen bei Eva und den Buschchaoten ein. In seinen Papieren steht „Aico von Hamels Hof“, doch jeder kennt ihn als JayJay. Vor 8 Tagen wurde er erneut Vater von 4 Welpen in schwarz-weiß und tricolour (insgesamt ist er nun Vater von 60 Kindern). Einen Tag später machte ihn sein Sohn Xandro (von den Buschchaoten) erneut zum Großvater. Doch man merkt JayJay weder etwas von seiner Vaterschaft noch von seinem Großvatersein an. Sein Lebensmittelpunkt ist und bleibt Eva und am liebsten ist er in ihrer Nähe. Selbst das „Generve“ der Welpen vom A2-Wurf nahm er jederzeit mit absoluter Ruhe und Gelassenheit auf sich, hauptsache er konnte Eva in den Welpenauslauf folgen.

Eva gratuliert ihrem Lieblings-JayJay ganz herzlich zu seinem Geburtstag und wünscht ihm und sich unendlich viele weitere gemeinsame Jahre.

IMG_4762

Veröffentlicht unter Allgemein, JayJay | Kommentar hinterlassen

Post von Aika (von den Buschchaoten)

Liebe Mama….

… liebe Eva, liebe Buschchaoten!

Jetzt muss ich mich doch endlich wieder bei Euch melden. Ich hatte echt gar keine Zeit zu schreiben…..

Ich muss doch soooo viel lernen, puhh….. Vormittags muss ich aber immer erst mal Dampf ablassen. Da düse ich durch den Garten wie eine Rakete!!!

Zwischendrin ins Planschbecken, dann bissi im Blumenbeet Blödsinn machen…..dann wieder an irgend einem Strauch herumzerren oder mit Herrchen spielen und raufen.

Der allerschönste Platz wäre eigentlich hinter dem Kompost. Da könnte man sooooo schön buddeln. Und es riecht soooo gut. Aber meine Leute haben da jetzt was hingebaut, damit ich da nicht mehr hin kann :-((

Morgens bin ich ab 5.15Uhr hellwach (und meine Leute auch😉 ) Aber die lassen mich doch jetzt tatsächlich jeden Tag ein paar Minuten länger schmoren. DAS IST DOCH ECHT FIES!!! Und andauernd werde ich zum Pipi machen rausgeschmissen, sogar in der Nacht!, und ich muss ganz schön oft!!

Und soo viele neue Menschen und Hunde gibt es hier….Erst wollten  mich die Nachbarn kennenlernen und seit vorgestern werde ich auch noch an dieser doofen Leine durch das Dorf geführt und alle stürzen sich auf mich…..

Uiiii, wer bist denn Du, wie alt bist Du denn, wie gross wirst Du denn uswusw….. Das nervt vielleicht…..

Gestern hat mein Frauchen , weil ich es soooo eilig hatte, ihre Lesebrille, die sie noch auf der Nase hatte, in den T-Shirt Ausschnitt gehängt. Ab und zu musste sie meine Beinchen aus dem Leinenwirrwarr befreien, und dabei hat sie ihre Brille verloren und in der Dämmerung nicht mehr gefunden.

Erst heute früh, hihi…….. da war sie plattgefahren!………. die Brille……

Heute sind wir auch nochmal ein bisschen Auto gefahren. Ganz langsam und nicht lange  damit mir nicht schlecht wird…… War gar nicht schlimm!

Ich habe auch schon ganz schön zugenommen. Mit mir auf dem Arm wiegt Annette 5, 8 kg mehr!!! Und mein Halsband wurde auch schon zweimal weiter gemacht…..leider nicht weit genug…..da könnte ich beim Spazierengehen mal so richtig Gas geben!!!!

Ich esse meistens fast alles auf. Trockenfutter bleibt immer bissi was übrig. Das wird dann als Bestechungsmittel  hergenommen. Und gekrault werde ich auch andauernd. Weil ich soooooo lieb bin…. wenn ich Zeit dafür habe…

20160713_180350_resizedHeute habe ich von Dir geträumt , Mama. Ich habe im Traum Milch gesaugt und dabei geschmatzt. Mmmmhhhhh, die war ja soooooo gut. Viiieel besser als alles Andere….. Jetzt muss ich aufhören… endlich gibt es Abendessen!!!!!!

Seid alle gaaaaaanz lieb gegrüßt

von Eurer Aika und Familie

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

60 Tage

Heute sind es 60 Tage, die Eva, Jamba, JayJay, Primo, Ginger, Vitos, Jayla und Queeny mit den Welpen von Jamba und Spyro verbracht haben.
Es waren 60 Tage voll Freude, vielem Lachen, Staunen und Glücklichsein. Aber auch wehmütige Gedanken kamen, Erinnerungen, die teils mit einem Lächeln und teils mit Traurigkeit vorbeizogen.
In den 60 Tagen lernten Eva und die Chaoten viele neue Menschen kennen und trafen alte Bekannte, die sie zum Teil lange nicht mehr gesehen hatten, wieder.
Diese 60 Tage bedeuteten für Eva auch viel Putzen, Welpen Treppen rauf- und runtertragen, Dinge reparieren und aussortieren, Berge von Bettlaken waschen und immer wieder aufräumen.
60 Tage lang viel Besuch und lange Telefonate, überlegen und absagen, überlegen und zusagen und dann kurz vor einem Besuchstermin doch noch eine Absage eines Besuchers bekommen.
In den 60 Tagen hat Eva knapp 10000 Fotos gemacht und diese sortiert und teilweise bearbeitet und auf der Homepage und bei Facebook gezeigt.

Und jetzt sind diese 60 Tage rum und die Welpen ziehen aus. Heute gingen Amigo und Abby, morgen folgen Aika, Akira und Ayla und in 6 Tagen ziehen als letztes Anouk und Aron aus.

Der Alltag wird wieder einkehren und bald ist der A2-Wurf von den Buschchaoten ein Teil der Buschchaotengeschichte.

Eva wünscht ihren Zwergen in ihren neuen Familien alles erdenklich Gute und ein wunderschönes, glückliches Leben. Sie hat die neuen Besitzer nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht und denkt, dass alle Zwei- und Vierbeiner zu tollen Teams zusammenwachsen werden.

Das dickste Dankeschön geht natürlich an Jamba, die wieder einen suppertollen Job als Hundemutter gemacht hat.

Die letzte Milchspende von Jamba an alle 7 Zwerge.
IMG_2812

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Jamba, Zucht | Kommentar hinterlassen

Und noch mehr Gesundheitsergebnisse

Am letzten Freitag wurden die Welpen gechipt und danach wurde jedem der Zwerge Blut für den TNS-Test abgenommen. Die Jungs quiekten ein bisschen rum (Männer halt😉 ) während die Mädels es absolut gelassen und zum Teil sogar sehr neugierig über sich ergehen ließen. Und Eva konnte sich überzeugen, dass alle Welpen, auch wenn sie adelig sind (von den Buschchaoten), kein blaues Blut in sich tragen.
Alle haben eindeutig rotes Blut in sich.

Am Samstagmorgen schickte Eva die Proben dann per Post zum Labor und man soll es kaum glauben, heute Nachmittag kamen bereits die Ergebnisse per Email. So schnell hatte Eva die Ergebnisse noch nie.

Anouk, Aika und Ayla sind frei (in der Fachsprache heißt es: Genotyp N/N)
Amigo, Aron, Akira und Abby sind Träger (das heißt in der Fachsprache: Genotyp N/TNS)

Erkranken kann keiner der Welpen an TNS, da die Träger nur ein Gen in sich tragen. Es müssen 2 Gene aufeinander treffen, damit die Krankheit ausbrechen kann. Es darf also kein Träger mit einem Träger verpaart werden, sondern immer nur mit einem freien Hund. Zum Glück gibt es in der heutigen Zeit solche Gentests und somit kann man einiges an Erkrankungen verhindern. Und für Eva ist es selbstverständlich, dass sie die Welpen untersuchen lässt, wenn eines der Elternteile Träger einer bekannten Mutation ist.

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen