Abschied von JayJay

Heute kam der Tag von dem Eva gehofft hatte, dass er noch in weiter Ferne liegen wird. Eva musste sich von ihrem JayJay für immer verabschieden. Nachdem es im Sommer schon einmal eine Zeit gegeben hatte, in der es JayJay gesundheitlich nicht gut ging, hatte er sich wieder erholt und genoss jeden Tag. Selbst mit dem Neuzugang Xman beschäftigte er sich gerne. Gestern morgen trabte er noch (wenn auch nur kurze Strecken) fröhlich durch den Garten und bellte Eva begeistert an, was er gerne tat, wenn er etwas albern war. Das Foto hat Eva gestern morgen von JayJay gemacht.

Doch gestern Abend veränderte er sich rapide. Er konnte nur noch ein paar Schritte laufen und brach dann zusammen, rappelte sich hoch, lief wieder ein paar Schritte um wieder zu stürzen. Fressen und Saufen wollte er gar nicht mehr und er wurde zunehmend unruhiger. Zum Glück kam Evas Tierarzt kurz nach ihrem Anruf und stellte fest, dass JayJays Herz so gut wie keine Kraft mehr hatte. JayJay bekam zwei Spritzen und alle hofften, dass es ihm über Nacht besser gehen würde. Leider war das nicht der Fall und nachdem es ihm immer schlechter ging, half der Tierarzt JayJay heute bei dem Gang über die Regenbogenbrücke. JayJay durfte zu Hause in vertrauter Umgebung einschlafen.

JayJay wurde Vater von 64 Kindern und jede Menge Enkel und Urenkel gehören zu seinen Nachfahren. Vielen hat er seine tolle, sensible Art mitgegeben.

Nun schlaf gut, JayJay, Du wirst immer einen Platz in Evas Herz haben.

Veröffentlicht unter Allgemein, JayJay | 1 Kommentar

Und noch einmal Verstärkung für die Buschchaoten :-)

Heute darf Eva Flower Of Old Hill Xman als neues Mitglied im Buschchaotenrudel begrüßen. Xman ist ein Halbbruder von Vanjo und da Eva sehr begeistert von Vanjo (und natürlich auch ihren anderen Hunden ist), wollte Eva noch einmal eine Chance nutzen, einen Rüden aus der Flower Of Old Hill Zucht und dieser Linie für ihre eigene Zucht zu bekommen. Auch Xman ist wie Vanjo und Queeny ein UrUrenkel von Eva’s Justin (Gawain’s Explorer Of The Ocean).
Ob Xman dann später wirklich die Aufgaben eines Deckrüdens wahrnimmt, wird die Zeit zeigen. Erst einmal ist er ein fröhlicher Welpe, der von allen Buschchaoten sehr freundlich aufgenommen wurde. Besonders Halbbruder Vanjo findet den neuen Welpen im Rudel spannend und spielbereit. 🙂
Und bevor die Frage gestellt wird, ja, Xman wird auch Xman gerufen. 😉 Eva hatte sich den Namen bei der Züchterin so gewünscht.

Also, herzlich willkommen, Xman. 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Xman | Kommentar hinterlassen

Heute wird der T-Wurf von den Buschchaoten

bereits elf Jahre alt. Eva gratuliert Dobby (TomTom), Leni (Tanischa), Emma (Tracy), Grace (Toska), Pearl (Tasha), Tarek und Timmy ganz herzlich zu ihrem Geburtstag und wünscht ihnen in ihren Menschenfamilien einen tollen Tag, dem noch viele weitere folgen sollen.

Grace (Toska) ist Mutter von  21 Kindern geworden und hat bisher 14 Enkelkinder. So werden die Gene von diesen tollen Hunden weitergegeben.

Ein liebes Gedenken geht an Fame (Tara) auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke und natürlich auch an Mama Jill.
Papa Norris erfreut sich mit seinen knapp 16 Jahren immer noch relativ guter Gesundheit

Auf dem Foto sind die Ts 12 Tage alt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Unsere Majestät feiert heute

ihren Geburtstag. 5 Jahre ist Queeny nun schon alt und bereitet Eva immer noch so viel Freude wie von Anfang an.
Im Januar wurde Queeny das erste Mal Mutter und sie erwies sich als sehr instinktsichere, liebevolle Mutter, der auch das Spielen mit ihren Welpen bis zum Auszug der Welpen viel Spaß machte.

Deshalb darf Queeny nächstes Jahr im Frühjahr (oder noch „Rest“-Winter) ein weiteres Mal Babys bekommen, falls Queeny mit Evas Auswahl des nächsten Vaters ihrer Kinder einverstanden ist. 😉

Aber jetzt gratuliert Eva ihrer Queeny erst einmal ganz herzlich zum Geburtstag und freut sich auf noch ganz viele weitere, gemeinsame Jahre mit ihr.

Veröffentlicht unter Allgemein, Queeny | Kommentar hinterlassen

Der Z-Wurf feiert heute

seinen Geburtstag. Heute vor 6 Jahren purzelten die Kinder von Jamba und Spyro auf die Welt.

Eva gratuliert Zoran, Momo (Ziska), Jack (Zabo), Joe (Zambo), Zuna und Mira (Zamira) herzlich zu ihrem Geburtstag und wünscht ihnen einen wunderschönen Tag im Kreise ihrer Menschenfamilien.

Ein lieber Gruß geht auf die andere Seite der Regenbogenbrücke an Rudi (Zasu), der im April diesen Jahres nach kurzer, schwerer Krankheit starb. Er feiert jetzt bestimmt mit seinen Eltern Jamba und Spyro.

Das Foto ist ein aktuelles Bild von Zuna.

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Und heute hat der S-Wurf Geburtstag

Auch sie sind nun genau wie JayJay 12 Jahre alt.
Eva gratuliert Sheena, Primo (Stormy), Pauli (Satchmo), Hope (Song of Hope), Sir Priji (Sam) und Mabel (Sunshinelady) ganz herzlich zu ihrem Ehrentag. Eva hofft, dass es Euch allen gut geht und Ihr einen tollen Tag haben werdet und noch einige, weitere Geburtstage folgen werden.

Ein ganz lieber Gruß geht an Spencer und Collin (Sunnyboy), die beide in diesem Frühjahr über die Regenbogenbrücke gingen und jetzt dort ihren Geburtstag feiern. Eva weiß, dass sie hier sehr vermisst werden.

Der S-Wurf vor 12 Jahren. 

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Der weltbeste JayJay hat Geburtstag

Heute vor 12 Jahren wurde JayJay als Aico von Hamels Hof geboren. Mit 8 Wochen zog er bei Eva und den Buschchaoten ein und ist seitdem ein wichtiger Teil dieses Rudels.

JayJay besticht durch seine sehr freundliche Art. Menschen sind generell seine besten Freunde und Welpen gegenüber zeigt er seine unendliche Geduld.

Gesundheitlich geht es ihm mal auf mal ab, aber mit Schmerzmitteln (wegen seiner Tumore) und Herztabletten kann Eva ihm die Zeit, die er noch hat, so angenehm wie möglich machen und man merkt JayJay an, dass er es auch oft noch genießt. Sein schelmisches Eva-Anschauen, wenn er mal wieder Vanjo ein kleines Stückchen gejagt und ihm den Po gezwickt hat, also wolle er zu Eva sagen, dass er das wohl toll gemacht hat. Keine Angst, Vanjo könnte ganz schnell weglaufen, aber auch ihm scheint es Spaß zu machen, wenn der alte Herr hinter ihm her rennt. Oder JayJays  Sich-über-den-Boden-wälzen und genussvoll dabei stöhnen zeigen Eva deutlich, dass es JayJay dann gut geht. Natürlich hat er auch Tage, an denen er nur schlafen möchte und auch keine Lust mehr hat zulaufen. Doch solange die Zeiten, an denen es JayJay gutgeht, überwiegen, genießt auch Eva die Zeit mit ihrem JayJay und wünscht sich sehr, dass es noch lange so bleibt.

Und nun habe einen tollen Geburtstag und genieße Deinen Tag, JayJay!!!

Veröffentlicht unter Allgemein, JayJay | Kommentar hinterlassen

Heute feiern

Penny (Wolke von den Buschchaoten) und Wunderbare „May“ von den Buschchaoten ihren Geburtstag. 8 Jahre sind die Kinder von JayJay (Aico von Hamels Hof) und Gipsy (Highland Breezes Beautiful Blaze) jetzt schon alt. Dabei sind sie doch erst gerade auf die Welt geschlüpft.

Eva gratuliert den beiden ganz herzlich zu ihrem Geburtstag und wünscht ihnen einen tollen Tag und noch viele wunderbare Jahre.

So sahen die beiden eine Woche nach der Geburt aus.
Noch klein, aber absolute Kämpferinnen.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Django (Yankee) und Yaris haben Geburtstag

Heute vor 7 Jahren wurden Django und Yaris als Y-Wurf und Kinder von Gipsy (Highland Breezes Beautiful Blaze) und Spyro (Lord von den Buschchaoten) geboren.

Eva gratuliert den beiden Buschchaotensprösslingen herzlich zu ihrem Geburtstag. Bleibt so, wie Ihr seid, denn Ihr seid klasse !

In der Zucht hat Django sich prima bewährt. Aktuell ist er Vater von 23 Kindern und Großvater von 16 Enkeln. Desweiteren ist er als Nanny von 2 Menschenwelpen gut beschäftigt.
Yaris unterstützt sein Frauchen bei der Arbeit mit den Kindern vom Kinderchor und anderen Aufgaben und teilt sich dieses mit seinen Kumpeln Ginnie (Schäferhund) und Nils (Dackel).

Ein Foto von Django aus diesem Frühjahr.

Veröffentlicht unter Allgemein, Django, Zucht | Kommentar hinterlassen

Heute hatte Vanjo seinen Termin

Heute morgen fuhr Eva mit Vanjo in die Tierklinik. Die anderen Buschchaoten durften natürlich als Geleitschutz zumindest im Auto auch mit.
Denn Vanjo wurde heute morgen kastriert. Leicht war Eva die Entscheidung nicht gefallen. Hieß es doch wieder einmal Abschiednehmen von Träumen und Hoffnungen. Eigentlich sollte Vanjo ja der neue Deckrüde in Evas Zucht werden und eigentlich waren ja auch fast alle Gesundheitsergebnisse von ihm perfekt. Eigentlich – doch leider wurde bei Vanjos Röntgen OCD in beiden Schultern diagnostiziert. Zwar in einer so leichten Form, dass Vanjo keinerlei Beschwerden oder Beeinschränkungen hat und voraussichtlich auch nie haben wird, aber er könnte dies an seine Kinder weitervererben. Natürlich könnte man auch mit einem OCD-befallenen Hund züchten und es gibt auch Züchter, die das machen. Aber Eva hat sich bewusst dagegen entschieden.
Da OCD keine Pflichtuntersuchung ist, lassen sehr viele Züchter auch heute noch OCD überhaut nicht röntgen. Eva hofft, dass es da mal zu einem Umdenken kommt.

Da für Eva klar war und ist, dass dieser liebenswerte Vanjo-Clown bei Eva bleiben wird,  ist es für Vanjo und das Rudel leichter, wenn er nicht immer wieder mit den Läufigkeiten der Damen konfrontiert wird und sie sie dann nicht decken darf.

So kam es zu der heutigen Kastration. Vanjo hat die Operation super weggesteckt, lief nach gut 2 Stunden schon alleine wieder durch die Wohnung und war auch die Treppe alleine raufgelaufen (natürlich war Eva für den Notfall direkt daneben, um ihn bei Bedarf doch noch zu stützen). Jetzt schläft Vanjo sich wieder gesund, er ist aber schon völlig klar und bekommt alles mit.

So sah Vanjo aus, als er zuhause aus Evas Auto ausgestiegen war.

Und das hält er davon. 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Vanjo | Kommentar hinterlassen