13 Jahre wird der L-Wurf heute alt

Eva gratuliert Spyro (Lord), Lando, Larry und Lucky herzlich zu diesem Ehrentag. Eltern dieses Wurfes sind Justin (Gawain’S Explorer Of The Ocean) und Ronja (Take it easy vom Römisloch).
Natürlich gratulieren besonders Spyros jüngste Kinder Aika und Anouk (der zur Zeit einen längeren Urlaub bei den Buschchaoten macht) und Enkelin Ginger ihrem Vater/Großvater Spyro. Möge er noch ganz lange so fit bleiben.

Leider mussten in den letzten Wochen Lasko und Lotte (Lady) über die Regenbogenbrücke gehen. Doch auch sie sind nicht vergessen und die ganze Buschchaotengang und Eva schicken einen besonders lieben Gruß zu ihnen.

Ein Bild von Spyro (Lord von den Buschchaoten), der vor 4 Monaten noch einmal Vater von 8 Welpen wurde (Evas A2-Wurf) und so deutlich zeigte, wie fit er noch ist.😉
img_1838

Veröffentlicht unter Allgemein, Spyro, Zucht | 1 Kommentar

♫♫♫♫ Happy Birthday Queeny ♫♫♫

Heute hat Queeny Geburtstag. Als Flower Of Old Hill Queeny wurde sie vor einem Jahr in Ungarn geboren. Seit Evas Justin vor 14 Jahren eine Hündin aus dieser Zucht deckte, steht Eva in Kontakt mit der Züchterin und hat dank Internet viele Würfe beobachten können. Dieser Wurf gefiel Eva sehr gut, doch war sie sich sicher, dass kein Welpe mehr frei wäre. An das Foto von einer süßen, dunklen Hündin schrieb Eva bei Facebook, dass diese Kleine ihre Favoritin sei. Abends bekam Eva eine Nachricht von der Züchterin, dass diese Hündin noch frei sei. Und so kam es, wie es kommen musste.😉
Als UrUrenkelin von Justin (Gawain’s Explorer Of The Ocean) zog Queeny bei den Buschchaoten und verstärkt seitdem mit vielen kreativen Ideen das Buschchaotenrudel.

Leider zog sich Queeny vor ein paar Wochen einen Kreuzbandriss zu und wurde vor gut 2 Wochen daran operiert. Seit letztem Freitag ist der Gips ab und die Fäden sind gezogen und Queeny darf die ersten Laufübungen machen. Allerdings hat sie noch die nächsten 4 Wochen strengsten Leinenzwang und Eva geht mit ihr alleine spazieren. Wenn Primos Gips ab ist dürfen zumindest die beiden zusammen mit Eva durch die Gegend schlendern.

Deshalb wird auch die große Geburtstagsparty für Queeny (mit Hundewettrennen, freiem Dogdancing und ähnlichem  ;-) ) auf später verschoben, aber Eva gratuliert ihrem kleinen Pechvogel natürlich ganz herzlich zu ihrem Geburtstag und freut sich auf ganz viele weitere, gemeinsame Jahre.

img_5347-vert

Veröffentlicht unter Allgemein, Queeny | Kommentar hinterlassen

Kreuzbandrissoperation, die zweite

Heute war die 2.Operation (dieses Mal Primo) bei den Buschchaoten angesetzt. Eigentlich sollte sie ja schon letzte Woche stattfinden, doch die Tierklinik musste sie aus Krankheitsgründen um eine Woche verschieben.
Also machte sich Eva heute morgen mit Primo und Queeny erneut auf den Weg in die Klinik. Zuerst wurde Primo noch einmal kurz untersucht und dann wurde er schon mal schlafen geschickt, was er mehr oder weniger bereitwillig tat. Zumindest konnte er nichts dagegen sagen, dazu war er viel zu schnell im Land der Träume. Während er für die Operation vorbereitet wurde, wurde Queeny der Gips abgenommen und die Fäden gezogen. Queeny ließ das alles ganz brav über sich ergehen und schaute interessiert zu.
Danach durfte sie sich vom Auto aus, den Trubel und die vielen Zwei-und Vierbeiner ansehen, was sie sehr interessant fand.

Danach war Primo so weit, dass die Operation anfing. Natürlich schaute Eva auch hier dem Operateur genau auf die Finger. Primos Kreuzband war, wie erwartet, sehr faserig über einen langen Zeitraum gerissen und auch der Meniskus war nicht in Ordnung. Eva kann jetzt zumindest sagen, dass sie ihren Primo bis auf die Knochen geblickt hat und ihn in- und auswendig kennt.
Die Operation verlief völlig problemlos und Primo war schnell wieder wach. Jetzt liegt er in einem Käfig (Queeny musste in einen anderen umziehen) nahe bei Eva und findet den Halskragen, den er tragen muss, alles andere als gut. Doch da müssen er und Eva nun durch. Ab jetzt kann es jeden Tag nur etwas besser werden.
Primo muss nun lernen sich mit seinem Gipsbein zu bewegen, während Queeny langsam ihr Bein wieder belasten darf und soll (natürlich nur an der Leine und ganz langsam).

img_4740

Veröffentlicht unter Allgemein, Primo | 1 Kommentar

Die Zs werden heute 2 Jahre alt

Vor 2 Jahren kamen  Zoran, Momo (Ziska), Rudi (Zasu), Jack (Zabo), Joe (Zambo), Zuna und Mira (Zamira) als Kinder von Jamba und Spyro auf die Welt. Alle 7 haben sich zu tollen Hunden entwickelt, die ihren Besitzern viel Freude machen.
Zuna und Mira sind beides gekörte Zuchthündinnen und werden irgendwann Jamba und Spyro ein weiteres Mal zu Großeltern machen.
Joe arbeitet an seiner Ausbildung zum Thearpiebegleithund und Rudi hat es mit seinem Frauchen nach Amerika verschlagen. Jack begleitet seine Besitzer gerne beim Ausreiten und Eva hat Zoran dieses Jahr besucht und sich überzeugt, dass er wirklich ein wunderhübscher Kerl geworden ist.
Eva denkt, dass es auch Momo in Berlin gut geht (da hat sie leider schon länger nichts mehr gehört *mit dem Zaunpfahl winkt*).

Eva gratuliert ihren ehemals 7 Zwergen ganz herzlich zu diesem Tag und wünscht ihnen weiterhin alles Gute in und mit ihren Menschenfamilien.

Stellvertretend für alle Zs ein Bild von Zoran von den Buschchaoten:
img_0021

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

12 Jahre ist es her, dass der M-Wurf

auf die Welt kam. Eva gratuliert McGyver (gen. “Murphy”), Mister Sunshine und Merlin ganz herzlich zu diesem Ehrentag und wünscht ihnen alles Gute.
Eltern dieses Wurfes sind Justin (Gawain’s Explorer Of The Ocean) und Jeannie (Ich bin Jeannie von den Buschchaoten).

Natürlich gedenkt Eva auch den dreien aus diesem Wurf, die leider schon auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke sind. Dusty (Murphy) starb im Oktober 2014, Maxi musste im Dezember 2015 gehen und Magic, der gerade mal 8 Wochen auf dieser Welt war und an einer Virusinfektion starb.

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Kreuzbandrissoperation, die erste

Heute fuhr Eva mit Queeny in die Tierklinik, da Queeny seit ein paar Wochen mal mehr und mal weniger humpelte und es, trotz intensiver tierärztlicher Behandlung, nicht besser wurde. Zu einer Erstuntersuchung waren sie vor knapp 2 Wochen gewesen und heute war dann der Operationstermin.
Queeny hatte sich, von Eva erst mal unbemerkt, das Kreuzband ziemlich angerissen und auch der Meniskus war verletzt. Durch die Verletzung hatte sich das Knie böse entzündet, somit war eine Operation unumgänglich.
Eva blickte dem operierenden Chef der Tierklinik die ganze Zeit sorgfältig über die Schulter und passte genau auf, dass alles perfekt wieder gerichtet wurde. Eigentlich hätte Eva bei der Operation auch selber Hand anlegen können, da sie sich jeden Eingriff bei ihren Hunden aufmerksam ansieht.
Queeny war schon auf der Rückfahrt wieder ganz wach und liegt jetzt, leicht beleidigt, in einem großen Käfig, der ganz in Evas Nähe steht. Leider geht es nicht anders, da Queeny mit den anderen Buschchaoten (und besonders Aika) in den nächsten Wochen nicht spielen darf und sich ganz ruhig verhalten muss.
In 8 Wochen soll alles überstanden sein.

Wer bisher aufmerksam gelesen hat, fragt sich bestimmt, was der Titel bedeutet. Das ist eigentlich ganz einfach: In 6 Tagen hat Primo die gleiche Operation vor sich. Bei ihm ist das Kreuzband im Laufe von über einem halben Jahr ganz allmählich immer weiter ausgerissen (Faserrisse) und so wird er Queeny bald Gesellschaft leisten.

Doch hier erst einmal ein Bild von Queeny 2,5  Stunden nach der Operation.
IMG_0468

Veröffentlicht unter Allgemein, Queeny | Kommentar hinterlassen

Manchmal passt es halt nicht

So ist es mit Aika von den Buschchaoten und ihren neuen Besitzern geschehen. Die Besitzer haben sich alle Mühe gegeben und Eva auch regelmäßig um Rat gebeten, aber der kleine Schlauberger Aika fand immer neue Tricks , um Frauchen und Herrchen so zu beeinflussen, dass Aika oft das tun konnte, was sie wollte.
Damit das Ganze nicht weiter in die verkehrte Richtung lief und am Ende 2 unglückliche Besitzer und ein auch nicht zufriedener Border Collie ihr Leben teilen müssten, fuhr Eva gestern mit einer Freundin und den Buschchaoten in den Süden von Deutschland, um Aika aus ihrem 450 km entfernten Zuhause wieder zurück zu holen.

Aika erkannte Eva sofort und freute sich sehr, dass sie da war. Sie fuhr problemlos mit zurück und hatte keinen Stress beim Autofahren und wollte bei einer Rast auch gleich alle Buschchaoten begeistert begrüßten, die erst einmal etwas reserviert waren. Besonders Mama Jamba tat so, als würde sie den Zwerg gar nicht kennen. Doch als die ganze Buschchaotengang und Eva nachts um 1:00 Uhr endlich zu Hause waren und Aika Mama gleich mal aufdringlich zeigen wollte, wie nett es doch sein, dass sie wieder da ist, erhielt sie von der Frau Mama eine kurze und heftige Ansage. Und siehe da, auf einmal erinnerte sich Aika an sämtliche Regeln, die sie in ihrer Welpenzeit bei Eva von den anderen Vierbeinern gelernt hatte und grüßte auf hündisch, freundliche Art.
Der erste gemeinsame Spaziergang heute morgen verlief absolut harmonisch und Aika rannte fröhlich mit den anderen Hunden durch die Gegend.
Während Eva diese Zeilen schreibt, liegen Queeny und Aika auf dem Fußboden und kauen aufeinander herum.😉

Aika wird jetzt erst einmal bei den Buschchaoten bleiben, mit der Option, dass sie auch für immer zum Buschchaotenrudel gehören wird. Doch das steht noch in der Zukunft.

Hier also das neueste tierische Familienmitglied:
Aika von den Buschchaoten
IMG_4837

Veröffentlicht unter Aika, Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen