Erstens kommt es anders und zweitens….

Wurfplanungen sind gedacht um Züchter, neue Welpenbesitzer und Interessierte rechtzeitig auf einen neuen Wurf vorzubereiten.

Und dann gibt es Hunde wie Queeny und Xman, die das überhaupt nicht interessiert. Eva hatte für die beiden einen Wurf im nächsten Frühsommer geplant, da Queeny ja erst im April ihren letzten Wurf hatte und Xman noch seine Ausstellungen und die Körung absolvieren muss. Aber so rein Rechtliches ist eindeutig Menschensache und für Vierbeiner nicht relevant.

In den ganzen Jahren hat Queeny sich nie vor dem 13. Tag ihrer Läufigkeit decken lassen und auch dann mussten sich die Herren der Schöpfung echt etwas einfallen lassen um sie zu überzeugen. So ließ Eva Queeny bisher immer noch bis zum 7. Tag ihrer Läufigkeit mit den „Kerlen“ rumlaufen (erst JayJay und jetzt Xman). Doch dieses Mal hat Queeny sich bereits an diesem Tag von Xman decken lassen, denn danach waren sie dauerhaft getrennt und einen anderen, deckfähigen Border Collie gibt es in Evas Rudel nicht. Eva war zwar im Urlaub das etwas dicker werdende Bäuchlein von Queeny aufgefallen, doch hatte sie auf eine Scheinträchtigkeit getippt.

Und so machten sich gestern Nachmittag die Früchte dieser zu diesem Zeitpunkt noch „verbotenen“ Liebe auf den Weg und nun gibt es 7 kleine Buschchaoten mehr auf dieser Welt. Natürlich werden sie genauso liebevoll wie alle Buschchaoten aufgezogen.

Queeny und ihren Welpen geht es prima, es war eine sehr leichte und vor allem schnelle Geburt. Mehr zu den Welpen gibt es natürlich auf der Homepage.

Herzlich willkommen, heißt Advent nicht Ankunft?? 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Queeny, Xman, Zucht | Kommentar hinterlassen

Happy Birthday an den T-Wurf

13 Jahre sind die Hunde vom T-Wurf jetzt schon alt. Die Eltern sind Jill (Glidy Shadow Black Betsy) und Black Norris von den Buschchaoten. Eva gratuliert Dobby (TomTom), Leni (Tanischa), Emma (Tracy), Grace (Toska), Pearl (Tasha) und Timmy ganz herzlich zu ihrem Geburtstag und wünscht ihnen und ihren Menschenfamilien einen tollen Tag. Vielleicht hört sie von dem einen oder anderen mal wieder etwas.

Mama Jill feiert bestimmt mit ihren Kindern Fame (Tara) und Tarek auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke, während es Papa Norris mit seinen 17 Jahren und 8 Monaten immer noch seinem Alter entsprechend gut geht.

So sahen die Ts mit einem Monat aus.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Post von Loki (Emir von den Buschchaoten)

Hallo Eva, hier ist mal wieder Loki,

Hämmma, ich hab viel zu erzählen aber keiner hört mir zu.
Mano mann. Jeden abend erzähl ich Sarah was ich so angestellt habe. Die doofe Kuh sagt dann aber nur: „Knutzel Klaus, halt die Klappe. Ich will jetzt mal in Ruhe Fernseh gucken und würde mich freuen wenn ich was verstehe“
Ich habe viele Fragen:
-Wer ist dieser Klaus?!
-Warum soll ich ihr nicht beichten was ich alles angestellt habe, bin doch schließlich stolz drauf?
-Warum soll ich das TV Programm nicht kommentieren?

Die dusselige Kuh pennt doch eh in der ersten Webepause ein! (rafft wieder keiner das ich sie wach halten will)

Kannst du verstehen das mich das ein bisschen aufregt?

Als Konsequenz, also als erzieherische Maßnahme, zieh ich jetzt an der Leine.
Tzzz… Die alte muss mal lernen wer hier der Prinz im Haus ist. Mann im Haus ist ja schließlich schon der Jonas.
Frauchen Sarah gefällt das aber nicht und übt mit mir jetzt alleine Leine laufen…. Man ey, das ist doof.
Wir kommen kaum vorran, laufen ständig – vor und zurück – – vor und zurück-, dann wieder im Kreis. Evaaaaa, das ist so peinlich, wer uns sieht, der denkt echt Sarah hat getrunken. Manchmal latscht sie mir sogar auf die Pfoten, ich steh aber meinen Hund und bleibe einfach stehen.
Läuft doch würde ich sagen. Hihihihi.
Übrigens, Frauchen meint ich sei Spielsüchtig. Was meint die denn damit, bin ich jetzt krank, versteh ich nicht ?
Hab doch nur 10 Spieles und 2 alte Handtücher und ne wohlriechende Schnuffeldecke…

Ne Schnüffeldecke habe ich auch, gestern hab ich sagst den Rand der Decke untersucht, war aber nur Styropor drin, kein Leckerli, sehr ernüchternd.
Mit dem Holzofen habe ich mich mittlerweile vertragen, ab und zu klauen ich aber trotzdem noch Holz, das bleibt aber bitte unter uns, sonst bekomm ich wieder schimpfe und darf nicht zu Sarah auf s Sofa.
Meine Stimme benutze ich seit gut 3 Wochen auch nicht nur für s kommentieren, neeeeee, ich kann das auch in laut.
Ich hasse den Staubsauger und versuche ihn durch lautes Bellen zu verjagen.
In unserem Ort ist ein gruseliges Güllefass, das beschimpfe ich jeden Tag,leider steht es immer noch. Wieder kein Erfolg. Übe also noch.
Sehe ich Hund oder Menschen, ja da belle ich auch, vor Freunde oder manchmal weil ich ein klein bisschen Angst habe.
Manche Menschen sind aber auch gruselig.
Sarah geht aber trotzdem mit mir hin und zeigt mir das die nicht beissen.
Wir haben ein Wohnheim im Ort, da wohnen Menschen mit Handicap.
Die kommen uns oft besuchen, sind gar nicht so übel die Jungs und Mädels, da gibt’s immer Leckerlis und Streicheleinheiten.
Dorfleben hat echt was für sich. Jeder kennt mich und sagt mir wie süß ich doch bin.
Gruß an alle
Sausack-Knutzel- Loki

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Post von Merle (Enja von den Buschchaoten)

Moin liebe Züchterin, liebe Mami, Jandra und den Rest der Buschchaoten.

Ich habe hier so viel zu erkunden und ich lass absolut nichts aus. Der Jörn hat jetzt gedrängelt und gesagt, wir müssen mal ein Lebenszeichen schicken.

Jetzt geht das Schietwetter los und ab dem 1. Oktober dürfen Hunde an den Strand. Da habe ich dann noch weniger Zeit, weil es fast jeden Tag an den Strand geht.

Natürlich waren wir vorher schon am Strand. Immer wenn das Wetter mies war, hat der Jörn uns um 5 Uhr aus dem Körbchen gejagt und wir mussten im Garten unser Geschäft machen und los ging es an den Strand.

Im Auto fahren finde ich klasse. Weißt ja, die Merle ist nee plietsche Deern. Der Strand macht Laune. Ich habe eine Robbe am Strand getroffen und Jörn beim Baden in der Ostsee zugesehen. Das war mir aber zu langweilig, das habe ich Nele machen lassen. Ich habe an der Stranddusche den anderen Frühaufstehern nach dem Baden, beim duschen zugeschaut und meinen Kopf schief gelegt. Die fanden mich alle goldig. Dem Jörn habe ich beim duschen in die Badehose gebissen.

Quallen, Algen und Seegras schmecken nicht, aber ab und an fährt Jörn zu einem kleinen Hafen auf dem Rückweg. Da bekommen wir dann frisch gepulte Krabben, mega lecker.

Baden macht mega Spaß. Wasser ist genau mein Element. Kannst du dich noch daran erinnern, was du dem Jörn gesagt hast, die Kleine muss ans Meer? Goldrichtig. 

Im Wald waren wir auch. Ich spring über jeden umgestürzten Baum, krabbel überall durch. Nele läßt sich drüber heben und tragen, bloß die Pfötchen nicht nass machen. Da bin ich ganz anders. Aber sonst ist die Nele klasse. Wir sind ein Herz und eine Seele. Wenn mich ein Hund anknurrt, ist Nele sofort da und grinst, um mich zu beschützen.

Paar Straßen weiter ist ein Kampfhund, der ist verliebt in mich. Der tanzt und rollt sich vor mir. Dem sein Herrchen läuft jetzt immer vor uns weg. Der hat gesagt, ein liebestoller Wachhund hat ihm noch gefehlt. 

Nachts schleich ich mich bei Jörns Mutti ins Bett. Ich mach mich einfach lang und schlank. In meinem Körbchen spukt es ab und an.

Hören kann ich, wenn ich will. Bevorzugt beim Jörn. Alle sagen, ich wär verknallt in ihn und er in mich.

Ausgebüxt bin ich auch schon. Bin dann aber schnell zurück und der Jörn hat nicht gemeckert. Der hat mich auf den Arm genommen und mich abgeknutscht.

Das Essen schmeckt hier lecker. Ich ess das, was Nele auch bekommt, meins mag ich nicht mehr. Die Mutti hier hat mit Jörn geschimpft, wer das kauft, was nicht gegessen wird, muss selber ran. Sie hat ihm schon einen Teller in Milch aufgeweicht hingestellt. Da wollte er mein Essen mopsen.

Hier gibt es mässig Spielsachen. Bälle, Teddys, alles was das Hundeherz erfreut.

Im Garten hier, habe ich mittlerweile den 2. und 3. Golfplatz angelegt. Natürlich alles 18 Loch Plätze. Aber die Löcher sind wohl alle viel zu tief und zu groß.

Seefest bin ich auch, der Törn mit dem Schiff war kein Problem.

Paar Bilder habe ich dir angehängt. 

So jetzt muss ich ins Körbchen, Morgen wartet das nächste Abenteuer.

Liebe Grüße an euch alle

eure Deern Merle

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Post von Loki (Emir von den Buschchaoten)

Hallo Eva, hier ist wieder der kleine Sausack. Manchmal heiss ich jetzt doch Loki. Ich schein hier viele Namen zu haben oder auch neue Mitbewohner.
Frauchen erzählt als was vom Knutzel Klaus. Ich fühl mich aber gar nicht angesprochen. Herrchen Jonas sagt dann immer nur “ Jaaaaa, damit bist du gemeint“.
Hmmm, versteh ich nicht. Ich motz halt ab und zu mal rum aber nur wenn mir was nicht passt oder meine 2 Herrschaften wieder nicht raffen was ich meine.
Eva, ich bin so gross geworden und schwer und ja, natürlich bin ich immer noch süß.
Den Dackelblick hab ich 1a drauf und setzte ihn regelmäßig ein. Den brauche ich zzt oft zur Besänftigung von Frauchen. Ich verrichte mein Arbeiten im Garten tagtäglich weiter und das trotz des blöden Wetters. Sarah sagt dann immer….. Lulu und ich sehen aus wie die Wildwätze.
Ja nu, irgendwie muss ich doch den Schatz finden den die hier vor mir versteckt haben.
Das große Loch ist mittlerweile uninteressant, das kann wieder zu. Nix Öl, nix Reichtum, nur Erde. Leider ernüchternd. Hab gedacht ich werde reich. Nen Ölscheich oder so. Weil damals, als ich noch klein und unschuldig war, da hieß ich ja mal Emir und in Dubai, ja da gibt’s nen Scheich der so heißt. Naja, vergebene Mühe.
Also muss ich anders meine Leckerlis verdienen.
Buddel gerade nach nem Schatz, hab schon an 10 Ecken gegraben, leider ohne Erfolg. Übe noch. Letztes Ziel war die Wäschespinne ausgraben, wieder nix, der blöde Jonas hat das Teil einbetoniert. Dabei steht mir das voll im Weg wenn ich mit Lu Wettrennen mache.
Haben die 2 wieder nicht nachgedacht. Die ärgern mich eh, ich bin hier der Herrscher über das Holz.
Ich und mein Holz, Holzi, Holzi, Holz!!!
Hab mir ja schon nen kleinen Bunker angelegt aber reicht noch nicht. Man kann nie genug Holz haben. Besser haben als brauchen.
Naja, nu ist s etwas kühl geworden und da gibt’s bei uns im Wohnzimmer so ne Kiste. Nennt sich wohl Ofen, und Eva, du wirst es nicht glauben…. Das Teil frisst mein Holz.
Es macht es zwar warm und muckelig aber es nimmt mir mein Holz. Bin ein bisschen traurig. Die großen Klötze kann ich auch nicht gut tragen, deswegen kau ich sie im Holzkorb schon an. Aber,…. Hi hi hi… Gestern habe ich Jonas und Sarah nen Streich gespielt.
Da gab es so kleine runde Holzies, Holzwolle mit Wachs, die standen offen rum…. Tüüdelü…
In mir kam der kleine Teufel durch, ich hab mir jeden einzelnen vorgeknöpft und auseinander gefressen. Die 2 haben seelenruhig geschlafen und ich hab eine HERRLICHE Sauerei gemacht. Ich saß in mitten tausender Fetzen von Anzünder aus Wachs und Holz, hab mit dem neuerdings mega puscheligen Schwanz gewedelt, nett geguckt und die 2 mit einem Bellen aufgeweckt.
Sarah hat sich kaputt gelacht und Jonas musste nachts noch den Besen schwingen. Irgendwie fand ich s lustig, leider haben sie die Anzünder versteckt. Voll schade.
Ganz liebe Grüße an die ganze Chaotenbande, knuddel Mama Queeny von mir und fühl dich abgeschlabbert. Dein Loki❤️

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Evas Majestät feiert heute schon wieder

Geburtstag. Dabei ist Queeny gefühlt doch gerade erst zu Eva gezogen. Laut Kalender ist das aber schon 7 Jahre her und so feiert Queeny heute, dass sie seit 7 Jahren auf dieser Welt ist.

Dieses Jahr hat Queeny souverän wie immer ihren dritten Wurf großgezogen und dieses Mal ist eine Tochter von Queeny (und Django) bei den Buschchaoten geblieben. Evas Jandra von den Buschchaoten tanzt ihrer Mama Queeny nun ab und zu auf der Nase rum, aber manchmal zeigt Queeny ihr auch deutlich, wo es langgeht.

Eva gratuliert ihrer Queeny ganz herzlich zu ihrem Geburtstag und hofft sehr, dass sie zusammen noch mindestens genauso viele Geburtstage feiern werden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Queeny | Kommentar hinterlassen

Und jetzt sind sie schon 8 Jahre alt,

die Kinder von Jamba und Spyro, die als Z-Wurf vor 8 Jahren auf die Welt schlüpften.

Eva gratuliert Zoran, Momo (Ziska), Jack (Zabo), Joe (Zambo), Zuna und Mira (Zamira) ganz herzlich zu ihrem Geburtstag und wünscht ihnen einen tollen Tag mit ihren Menschenfamilien. Auf dass es noch ganz viele weitere Jahre werden. Und über das eine oder andere aktuelle Foto würde Eva sich auch freuen.

Rudi (Zasu) ist natürlich auch nicht vergessen. Er feiert bestimmt mit Jamba und Spyro eine tolle Party auf der anderen Seite.

Ein Bild von einigen der Zs im Welpenalter.

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Post von Orlando (Endro von den Buschchaoten)

Hallo geliebte Mama, liebe Tanten und Onkels und liebe Geschwister, liebe Eva und Versorger meiner Geschwister!

Yep, ich melde mich auch ‚mal! Ist hier immer viel zu tun (wie bei euch) und ich komme kaum zur Ruhe, geschweige denn zum Schreiben!

Ist etwas geflunkert: Ich habe Janine als Tippse eingestellt, aber ich diktiere…

Ja, gestehe, dass ich es mit der Gartenarbeit nicht so ganz habe… aber essen finde ich toll! Interessanterweise finde ich in unserem Vorgarten auch immer etwas Leckeres von den Nachbarskatzen… nett von ihnen… Ob die sich mit den Pferden vom Feld abgesprochen haben? Upps! Janine würgt schon… Die kann das gar nicht gut leiden, wenn ich esse… Was hat die nur? Kommt immer schnell angerannt und schimpft „Pfui!

Ratatatam…!“ Da fällt mir vor Verwunderung schon mal das gute Essen aus der Schnauze… „Ratatatam“… das erschreckt mich jedes Mal…

Sie hat auch die Angewohnheit in solchen Situationen überrascht nach Land auszurufen… „Oh! Land! Oh!“ Was soll das nur?
Wir wohnen hier nicht direkt am Wasser…

Wir wohnen eben in Essen … tja, der Name passt ja zu meiner Lieblingsbeschäftigung!

Ein- bis zweimal die Woche gehen wir zu einer Selbsthilfegruppe… Dort lernen Janine und Matthias, wie sie neben mir gehen müssen, die Leine halten und wann sie sie auch einmal loslassen müssen. Das Letztere machen sie sehr oft, sehr zu meinem Verdruss immer dann, wenn ich versuche, mit Ihnen Tauziehen zu spielen… aber dann renne ich immer über den ganzen Platz ( Der Hundeplatz ist eine riesige grüne Wiese mit Erlebnisparcour und Tunnel. Der ist klasse!)… leider sind die anderen (Art-)Genossen aber sehr langweilig… die achten gar nicht auf mich. Die finden den Käse von den Haltern der Leine so lecker… naja… bekomme ich Durchfall von… da kann ich drauf verzichten.

Tja, ich mag die Leute hier! Sie sind echt nett. Matthias ist etwas streng aber cool und mit den Weibern kann ich arbeiten…

So Leute! Muss weiter… den Vorgarten inspizieren…

Macht’s gut und schöne Grüße an Papa!

Orlando

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Jonis kurze Ausstellungs“karriere“ ;-)

Letzte Woche Sonntag war Joni das erste Mal auf einer Ausstellung und wurde von einer Bekannten von Eva vorgeführt und erhielt ein Vorzüglich. Heute (genau eine Woche später) war Eva mit Joni auf einer weiteren Ausstellung und dieses Mal hat Eva Joni selber vorgeführt. Heute bekam Joni ein Sehr Gut. Aber Eva war mit dem Ergebnis völlig zufrieden, denn nun hat Joni die 2 Ausstellungen, die ihr für eine volle Körung noch fehlten. Sie hatte bisher nur eine Körung zu Coronazeiten und für eine volle Körung fehlten noch diese zwei Ausstellungen und ein Verhaltenstest.

Den Verhaltenstest hat Joni mit Bravour abgelegt. Die Körmeisterin bekam reichlich Küsschen von ihr, damit der Körmeisterin auch wirklich klar war, dass Joni freundlich zu Menschen ist. Und auch die Begegnungen mit den anderen Hunden, die verlangt wurden, verliefen absolut perfekt. Eigentlich hat Joni die anderen Hunde gar nicht beachtet, da sie viel lieber Richtung Auto wollte, aber sie umrundete brav mit Eva jeden Hund und ließ sich auch problemlos von den anderen Hunden und ihren Besitzern umkreisen.

Die Richterin von der Ausstellung meinte zwar, Eva sollte mit Joni mehr trainieren für die Ausstellung und war ein wenig irritiert, als Eva sagte, dass sei nicht mehr nötig, da der Hund nur die notwendigen Ausstellungen machen würde. Für die Zucht findet Eva das Wesen der Zuchthunde und die Gesundheitsergebnisse bedeutend wichtiger als Ausstellungsergebnisse. Immerhin hat noch nie einer der Welpenkäufer gefragt, welche Körklasse oder Formwertnote die Eltern der Welpen haben. 😉

Und somit freut Eva sich, dass Joni die Ausstellungen gemeistert hat und erklärt hiermit Jonis Ausstellungszeit für beendet. 🙂

Joni bei der Ausstellung in Worpswede am letzten Sonntag.

Veröffentlicht unter Allgemein, Joni, Zucht | Kommentar hinterlassen

Post von Loki (Emir von den Buschchaoten)

Hallo Eva, hier spricht Loki oder wie Sarah immer sagt Sausack.
Mir geht’s in Halgehausen echt gut, habe mich gut eingelebt und erziehe gerade meine große alte Oma Lulu. Die ist nicht mehr so zackig unterwegs, dafür ich aber 😉.
Ich ärger die auch nur, damit sie in Bewegung bleibt, natürlich ganz ohne Hintergedanken…. Tüddddelü
… Wenn sie nämlich aus ihrem Körbchen aufsteht, klauen ich ihr nämlich immer heimlich die Spielsachen oder Kaustangen.
Für Kaustangen habe ich eine Vorliebe, die fresse ich mit Freude, muss mich beeilen das Herrchen Jonas sie mir nicht wegmampft, deswegen beeile ich mich und manchmal kotz ich sie dann auch wieder aus. Aber Hauptsache Herrchen bekommt nix ab, manchmal teile ich ungern.
Ich bin ein wirklich lieber, aufgedrehter und neugieriger Zwerg, Frauchen sagt immer in mir steckt auch etwas Känguru und Hyäne😂.
Wenn s ums Futtern geht, führe ich immer eine Tanzshow auf, wie im Ballett und sollte Sarah nicht schnell genug sein, ja dann knabbere ich die Lahme Kuh auch mal an.
Außerdem bin ich ein ganz schmusiger. Bei ei meiner Nachbarin Ela, ja da tu ich immer so, als wenn die mich hier nieeee streicheln. Dann kommt Ela immer an den Gartenzaun und krault mir die Ohren. Ich bin ganz schön schlau 😜, man muss nur wissen wie man an Leckerlis und Streicheleinheiten kommt.
Im Garten bin ich übrigens der Oberbaumeister, Sarah s Deko geht ja gar nicht.
Stellt die Baumstümpfe ins Beet, tzzzz, sowas ist für kleine Hunde zum kauen da und nicht zum angucken. Ich muss ihr immer erklären warum ich das alles gebrauchen kann, die hört mir aber nicht zu und sagt nur oh Loki, nicht schon wieder umdekorieren.
Außerdem mach ich jetzt schon mal aus Holz, Hackschnitzel, dann müssen die 2 nicht so schwer tragen, dachte ich mir mal so… Ganz begeistert sind sie aber auch nicht.
Da will man schon was helfen und es war wieder falsch. Herrchen würde jetzt sagen als Mann kann man nur alles falsch machen.
Da die Spritpreise so teuer sind, buddel ich derzeit ein großes Loch im Garten und hoffe auf Öl, kann nicht mehr lange dauern, es ist nämlich schon sehr groß, Lulu passt auf jeden Fall rein.
Zum Thema Deko im Garten habe ich meine eigene Meinung, die Lichterkette von Jonas hab ich erstmal unter den Himbeeren rausgeholt, tzzz, gemütlich und romantisches Licht…. Tzzzz, Zack, abgekaut und auf der Wiese lang gezogen, steckt das Ding auch noch im Keller in einer Steckdose fest, ich glaub s echt nicht. Das sollte eigentlich auf die andere Seite vom Garten, da hätte man es viel besser gesehen, Gott sei Dank hat Jonas doch den Strom ausgemacht, sonst würden mir wahrscheinlich meine langen Fransen jetzt noch zu Berge stehen.
Jonas meinte dann zu mir du hast nur Blödsinn im Kopf
Ja, natürlich, ich bin ein waschechter Border Collie,ich muss dich zeigen was ich alles kann.
Eva, du kannst es glauben oder nicht, ich bin kein Zweg mehr, ich wiege jetzt schon 13kg und mir passt das AnnyX Geschirr in M. Ich glaub ich werde erwachsen.
Gruß an die ganze Bande, dein Loki

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen