Vitos hat Geburtstag

und seine Geschwister natürlich auch.

Vor acht Jahren kamen die ersten gemeinsamen Kinder von JayJay und Jamba auf die Welt. Eva gratuliert Vitos, Lotte (Vandy), Lucky (Vincent), Vicky, Lucy (Velvet), Vanja und Tobi (Victor) ganz herzlich zu ihrem Geburtstag denkt sich, dass sie alle einen tollen Tag mit ihren Menschenfamilien haben werden und hofft, dass diesem Geburtstag noch ganz viele folgen werden.

Vitos feiert seinen Geburtstag bei seinem zweiten Frauchen, wo er immer mehr Zeit verbringt. Aber da Eva weiß, dass er das Leben dort mit einem weiteren Hund, Katze und Pferden sehr genießt, gönnt sie es ihm von Herzen.

Vitos im letzten Herbst

Veröffentlicht unter Allgemein, Vitos, Zucht | Kommentar hinterlassen

Jetzt sind sie schon 12 Jahre alt

die Kinder von Ich bin „Jeannie“ von den Buschchaoten und Highland „Dave“ aus dem Hochland.

Eva gratuliert Ray, Rika, Ronda, und Makita (Reika) ganz herzlich zu ihrem Geburtstag und wünscht ihnen noch eine ganz lange, weitere Zeit mit ihren Menschenfamilien.

Von Makita, Ray und Rika hört Eva regelmäßig und weiß deshalb, dass es ihnen altersentsprechend sehr gut geht.

Ein liebevoller Gruß geht an die Geschwister Raja und Ronja sowie Jeannie und Dave auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke.

So sah es heute vor 12 Jahren in der Wurfkiste aus.

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Die Namen stehen fest

Da die Zuchtwartin bereits am Sonntag kommt, musste sich Eva in den letzten Tagen konkrete Gedanken machen, welche Namen die Welpen in ihren Ahnentafeln bekommen sollen.

Heute hat Eva ihr Nachdenken darüber zum Abschluss gebracht. Wer bei den Hündinnen welchen Namen tragen wird, entscheidet sich allerdings erst, wenn die ersten Welpen Besuch bekommen und die neuen Besitzer sich entschieden haben. Und das wird frühestens Anfang Februar sein.

Die Welpen werden folgende Namen bekommen:
Black Boy von den Buschchaoten  (= Rüde 1)
Baron von den Buschchaoten (= Rüde 2)
Die Hündinnen erhalten die Namen:
Bajana von den Buschchaoten
Beauty Juma von den Buschchaoten
Buschka von den Buschchaoten


Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Der Q-Wurf wurde heute vor 13 Jahren geboren

Eva gratuliert  Jule (Quandra), Kiran (Quintos), Laura (Quasi), Luna (Quiska) und Henry (Quincy) ganz herzlich zu ihrem Geburtstag. Von Laura und und Luna hört Eva regelmäßig und weiß so, dass es ihnen für ihr Alter noch relativ gut geht. Bei den anderen hofft Eva es natürlich sehr.

Ein liebevoller Gruß  geht auf die andere Seite der Regenbogenbrücke an Queeny, Jade (Quarina) und Quirlie, die wahrscheinlich dort eine große Party haben werden.

So sah es heute vor 13 Jahren in der Wurfkiste mit Mama Jill aus.

Veröffentlicht unter Allgemein, Zucht | Kommentar hinterlassen

Welpenglück

Gestern war es endlich soweit. Die Welpen von Queeny und Django kamen auf die Welt. Schon am Freitagabend war bei Queeny die Temperatur unter 37 Grad gefallen, ein sicherer Hinweis, dass die Geburt bald losgeht. Doch die Nacht konnten Eva und Queeny noch fast ruhig verbringen, außer dass Queeny Eva immer mal wieder direkt ins Ohr hechelte und wenn Eva meinte, dass es jetzt doch losgehen würde, Queeny sich hinlegte und weiterschlief.
Den ganzen Samstag war Queeny dann mit Hecheln, Bettlaken durch die Wurfkiste ziehen und ständig nach draußen wollen beschäftigt. Also war Eva schon bald klar, dass die Nacht schlaflos stattfinden würde. Gegen 23:00 Uhr verlor Queeny das erste Fruchtwasser und man konnte sehen, dass die ersten, stärkeren Wehen einsetzten. Der erste Welpe (eine Hündin) bereitete Queeny ziemlich Schwierigkeiten, weil die Hündin relativ groß war und nur ganz langsam durch den Geburtskanal kam. Außerdem kam sie mit den Hinterpfoten zuerst. Eva konnte die Pfoten sehen, hatte aber keine Möglichkeit helfend zuzugreifen, da die kleine noch zu weit im Geburtskanal war. Doch Queeny blieb ganz ruhig und presste mit kleineren Pausen ihre erste Tochter immer weiter aus sich heraus. Endlich konnte Eva unterstützend zugreifen und Tochter Nummer 1 war geboren. Die kleine war sehr geschafft von der Geburt und lag leblos da. Eva massierte das Mädchen ein wenig und rubbelte sie kräftig mit einem Handtuch ab. Das war der jungen Dame wohl zu grob und sie protestierte und fing so an zu atmen. Schon nach 5 Minuten hing sie begeistert an einer von Queenys Zitzen und trank die erste Milch. Auch beim nächsten Welpen braucht Queeny etwas Geburtsunterstützung, denn auch dieser Welpe war groß. Aber auch hier blieb Queeny völlig ruhig und kümmerte sich sofort nach der Geburt um Tochter Nummer Zwei. Den ersten Sohn brachte Queeny völlig unbemerkt auf die Welt. Er lag auf einmal in Queenys dichter Rute. Gemeinsam packten Queeny und Eva ihn aus und nach einer kurzen Erholungsphase leistete er seinen Schwestern Gesellschaft an der Milchbar. Hündin Nummer 3 brauchte noch etwas Zeit um sich schick zu machen und purzelte erst 2,5 Stunden nach ihrem Bruder auf die Welt. Dafür war sie sofort sehr aktiv und Rüde Nummer 2 schloss die Geburt des Quintetts mit einer Bilderbuchgeburt ab.

Queeny ist seit der Geburt ihrer Welpen nur mit sehr viel Überzeugungskraft zu überreden mal kurz die Wurfkiste für die nötigen Dinge des Lebens zu verlassen. Ansonsten liegt sie glücklich und zufrieden bei ihren Welpen. Die anderen Buschchaoten dürfen aus einiger Entfernung Richtung Wurfkiste schielen, aber nicht zu nah kommen. Das macht Queeny jedem Vierbeiner unmissverständlich klar.

Die Welpen sind extrem ruhig und ausgeglichen. Eva kennt es in der Regel so, dass neugeborene Welpen ungefähr 2 Tage brauchen um einen Rhythmus zu finden und auch dann erst den Weg zur Milchbar ohne Protest zurücklegen. Diese 5 krabbeln einfach so lange, bis sie irgendwo wieder ihre Mama gefunden haben. Nach 24 Stunden haben sie bereits zwischen 40 und 70 Gramm zugenommen. Das zeigt, dass es ihnen bestens geht.

Eva kann sich von dem Anblick in der Wurfkiste kaum losreißen und hat schon einiges an Fotos geschossen. Die kann man dann so nach und nach auf der Homepage oder bei Facebook sehen. 😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Django, Queeny, Zucht | Kommentar hinterlassen

Freude und Leid liegen dicht beieinander

Heute erreichte Eva die traurige Nachricht, dass Jamba heute morgen gestorben ist. Seit gestern Abend war sie etwas ruhiger als sonst, hatte aber noch gefressen und war auch spazieren. Heute morgen war sie sehr ruhig und wollte weder aufstehen noch rausgehen. In kurzer Zeit ist sie einfach eingeschlafen und ihr Herz hörte für immer auf zu schlagen.

Jamba hat bei Eva den V-, X-, Z- und A2-Wurf zur Welt gebracht und war eine tolle Mutter. Vor 2 Jahren kam Jamba durch die Tode von Ginger und Primo mit der Rudelkonstellation nicht mehr klar, und da liebe Freunde von Eva auf der Suche nach einer älteren Hündin waren, zog Jamba vor ziemlich genau 2 Jahren im Dezember 2017 nach Iserlohn, wo sie ab da als geliebter Einzelhund lebte und ihr Prinzessinendasein sehr genoss.

Heute ging Jambas Weg nun ohne Krankheit und Leiden einfach zu Ende.
Komm gut über die Regenbogenbrücke und grüß mir alle, die Du dort triffst, Jamba.

Veröffentlicht unter Allgemein, Jamba | Kommentar hinterlassen

Heute hat Vanjo Geburtstag

Vor einem Jahr kam Vanjo in Ungarn (in der gleichen Zuchtstätte wie Queeny) auf die Welt und Eva hatte noch keinerlei Ahnung, dass dieser liebenswerte Kerl schon bald das Buschchaotenrudel verstärken würde.
Dies war bald danach eine Spontanentscheidung, die Eva in keinster Weise bereut hat.

Vanjo hat sich zu einem hübschen, jungen Mann entwickelt, der durch seinen Charme, seiner Freundlichkeit und seiner immer guten Laune besticht. Er ist sehr verschmust und kuschelt für sein Leben gern. In Joni hat er eine Gefährtin, die für jeden Blödsinn zu haben ist. Aber auch mit den anderen Buschchaoten kommt er super aus und selbst JayJay und er haben keinerlei Probleme miteinander.

Eva gratuliert Vanjo ganz herzlich zu seinem Geburtstag und ist gespannt, was das gemeinsame Leben so bringen wird.

Die Fotos sind alle in den letzten 3 Tagen entstanden. 🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Vanjo | Kommentar hinterlassen