Hallo hier spricht Jamba (Teil 4)

Hallo Leute,
nachdem mich einige Anfragen erreicht haben, ob ich denn nun noch bei den Buschchaoten lebe, möchte ich Euch heute vom aktuellen Stand berichten. 
Erst einmal ganz lieben Dank für die Unterstützungen und Beitrittserklärungen zu meinem Verein. Es tut gut zu merken, dass andere meine missliche Lage verstehen können.
Doch vorläufig werde ich noch hier wohnen bleiben, denn Leute, es gibt Licht am Horizont.
Im einzelnen sieht das so aus:
Ronja ist eine alte Dame, da muß auch ich mich etwas zurück halten. Sie bekommt ab und zu einen Schlabber über die Nase und ihre Zähne kontrolliere ich ab und zu (sollte man bei alten Damen sowieso regelmäßig machen).
Oma Jill ist zur Zeit gar nicht hier. Sie darf mal wieder ein paar Tage bei Hundesitter Mark verbringen. Die hätte mich ruhig mitnehmen können, da hätte ich dann mal einen direkten Menschenvergleich.
Die anderen bekomme ich so allmählich in den Griff.
Bella beachte ich weiterhin überhaupt nicht und das erweist sich als pädagogischer Glücksfall. Ab und zu kommt sie jetzt schon mal zu mir und schnuppert an mir. Wenn ich sie dann kurz abschlecke bekommt sie zwar immer noch das merkwürdige Grinsen, aber wir sind auf einem guten Weg.
Und der große Primo scheint auf einmal Angst vor mir zu haben. Ich laufe ganz oft laut bellend hinter ihm her und das scheint ihn so zu beeindrucken, dass er noch schneller läuft. Wer außer mir kann schon so einen großen Kerl in die Flucht schlagen? Okay manchmal verhaut er mich auch noch, aber ich schreie dann einfach ganz laut und schon kommt mein Bodygard JayJay angerannt.
JayJay habe ich so von mir eingenommen, dass er jetzt immer auf mich aufpasst und mir kaum noch von der Seite weicht. Man muß die Kerle halt zu nehmen wissen.
Ginger und ich bilden auch ein sehr gutes Team. Meistens rennen wir zusammen irgendwo rum oder kauen uns gegenseitig an. Ich schlafe jetzt auch mit Ginger zusammen in dem großen Käfig. Wir kuscheln uns aneinander, flüstern noch etwas (Jeannie und Eva bekommen das nicht mit) und da wir vom vielen Spielen müde sind, schlafen wir auch schnell ein. Das ist viel schöner als mit der besserwisserischen Jeannie.
Tja und dann sind da noch Eva und Jeannie. Okay Leute, man kann nicht mit allen seinen Mitbewohnern Glück haben und wo ist das Leben schon 100 % toll?
Aber irgendwann schaffe ich diese beiden auch noch und sie werden mir aus der Pfote fressen.

Viele Grüße
Eure Jamba

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s