Ab heute geht es rund

Seit heute nachmittag dürfen alle Hunde miteinander rumlaufen. Die Läufigkeits-Quarantäne ist vorbei.
Primo und JayJay durften in den letzten Tagen schon mit Stella und Jamba spazierengehen und heute hat Eva dann den Garten für alle freigegeben. Das gab ein Gerenne und Getobe. Klar mußten Primo und JayJay erst einmal bei allen Damen kontrollieren, ob wirklich keine mehr läufig ist, doch nun sind sie sich sicher und können sich wieder den wichtigen Dingen wie Gartenzaun bewachen, fremde Katzen vom Grundstück fernhalten und Wettrennen veranstalten widmen.

Also hatte auch Gipsy heute den ersten richtigen Kontakt mit den beiden. Primo zeigte ihr erst einmal seine wundeschönen weißen Zähne, die Gipsy als Aufforderung verstand, ihre Nase mal genauer in Primos Maul zu stecken. Eva bewunderte Primos Geduld und nahm Gipsy dann erst einmal ein wenig aus der Gebißzone. JayJay fand Gipsy gleich spannend und forderte sie zu einem ersten Spielchen auf, das zu Gipsys Erstaunen um einiges heftiger war, als mit den Mädchen. Aber es gefiel ihr, denn sie lief immer wieder wedelnd zu JayJay.
Obwohl so ganz stimmt das nicht. In der Küche fing Gipsy gleich an mit Stella zu toben und landete schon nach 2 Minuten mit ihrem Popo im Wassernapf. Dies hatte einen nassen Hintern bei Gipsy und eine von Eva zu putzende Küche zur Folge.
In der Küche versuchte Gipsy gleich noch einmal mit Primo ein Gespräch anzufangen und näherte sich ihm selbstbewußt. Primo zeigte erneut seine Kauwerkzeuge, da er vor solchen Zwergen seine Ruhe haben möchte. Als das nichts half, bellte er Gipsy kurz an. Doch so etwas läßt Gipsy sich natürlich nicht bieten. Sie bellte gleich kräftig zurück und Primo warf einen leicht verzweifelten Blick zu Eva, ob die da nicht irgendetwas machen könnte. Doch Eva meinte, dass müßten sie selber regeln. Nachdem Gipsy immer frecher bellte, schaute Primo sie genau an, bellte und schnappte in Gipsys Richtung.
Das beeindruckte diese kleine Göre dann doch und sie ging ein Stück zurück und war still.
Mal sehen, wie die beiden sich arrangieren werden. Ein bisschen Respekt vor den anderen würde Gipsy nicht schaden, denn bei den Mädchen hat sie bis auf Ginger absolute Narrenfreiheit und knurrt die 3 (Jamba, Bliss und Stella) sogar von ihren Näpfen weg. Allerdings ist Eva dabei sofort der große Spielverderber.

Stella hat sich bei den Buschchaoten schon ganz gut eingelebt. Mit Gipsy spielt sie seit 2 Tagen und seit gestern tobt sie auch immer mal wieder mit Jamba oder Bliss rum. Und Wettrennen im Garten mit Primo und JayJay sind schon seit ein paar Tagen der Hit.
Autofahren ist noch nicht der Renner, wird aber von Tag zu Tag besser. Heute morgen ist Stella von sich aus das erste Mal ganz alleine in das Auto gesprungen.
Eva denkt, dass Stella in ein paar Tagen auch ohne Leine spazierengehen kann, denn noch muß Stella an der Leine zusehen, wie die anderen spielen. Aber so lange Stella noch nicht zu 100 % auf Eva hört, findet Eva es zu riskant, dass Stella in den Feldern frei läuft. Zum Glück ist Evas Grundstück sehr groß und dort kann Stella nach Herzenslust rennen und spielen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s