Die verschobene Operation

Heute wäre Jamba eigentlich operiert worden. Der Termin war fest vereinbart und Eva hatte bei ihrer Arbeit Urlaub beantragt, denn hier in Hessen ist heute kein Feiertag.
Doch Jamba hat sich pfiffig aus der Affäre gezogen. Eva hatte sie letzte Woche schon im Verdacht und am Donnerstag mit der Tierklinik telefoniert. Gemeinsam mit dem Tierarzt wurde beschlossen, die Operation zu verschieben. Und Eva hatte den richtigen Riecher. Seit Samstag ist Jamba läufig. Und da Jamba sich nicht sauber halten könnte (sie muß die erste Zeit nach der OP einen Kragen tragen) und sowohl Läufigkeit als auch Operation eine gesundheitliche Belastung sein können, kann Jamba noch 3 weitere Wochen ihre „Freiheit“ genießen. Doch danach wird die Operation auch wirklich stattfinden. Schließlich soll Jamba irgendwann wieder normal laufen können und wenn alles so klappt, wie Eva es sich erhofft, nächstes Jahr im Sommer ihren ersten Wurf zur Welt bringen. Doch das ist noch Zukunftsmusik, aber träumen und hoffen darf man ja. 😉

Ginger macht jetzt auch die ersten Anstalten in absehbarer Zeit mit ihrer Läufigkeit zu beginnen. Wenn bei ihr alles gut verläuft, werden im Januar oder Februar ihre ersten Welpen mit JayJay als Vater der Welpen geboren.
Eva wird berichten, wenn es dazu Aktuelles gibt.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s