Abschied von Pandra

Heute mussten sich Eva und die Buschchaoten für immer von Pandra verabschieden. Es ging Pandra über ein Jahr lang, nachdem sie zu den Buschchaoten zurückgekehrt war, ausgezeichnet. In diesem Herbst fingen (erneut) gesundheitliche Probleme bei Pandra an. Das Herz hatte immer häufiger Aussetzer und Pandras Bauchspeicheldrüse arbeitete auch immer weniger. Das hatte zur Folge, dass Pandras Zuckerwerte trotz mehrmaligen Fütterungen am Tag und Medikamenten immer niedriger wurden. Seit letzter Woche ging es Pandra kontinuierlich schlechter und seit gestern war Pandra nur noch am kämpfen. Das Herz setzte immer wieder aus und Pandra kippte um. In der Nacht war es für Pandra ganz schlimm und heute morgen konnte sie noch nicht einmal mehr richtig laufen. Der Tierarzt kam und untersuchte Pandra. Leider gab es keine Möglichkeit mehr ihr zu helfen und so ließen Eva und der Tierarzt Pandra ziehen.
Ob die aktuellen gesundheitlichen Probleme Ursache oder Folge der Erkrankung waren, wegen der Pandra zu Eva zurückkam, wird man nie ganz klären, aber letztendlich ist es auch egal.

Eva ist dankbar, dass Pandra die letzten 1,5 Jahre bei den Buschchaoten noch genießen konnte und so viel Freude am Leben im Buschchaotenrudel hatte.

Leb wohl, Pandra, und grüß Deine Mama Jeannie, die hier, genau wie Du, schmerzlich vermisst wird.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s