Wie ensteht ein Foto für die Werbung?

Dieser Frage sind Eva und ihre Buschchaoten am gestrigen Tag genauer nachgegangen.
Sie folgten einer Einladung in ein Hamburger Fotostudio, wo Primo und Ginger ein wenig modeln durften und sollten.

Zunächst einmal stand ein extrem frühes Aufstehen auf dem Programm, da es um 5:00 Uhr mit dem Auto nach Hamburg ging. Unterwegs wurde noch Evas Freundin Antje „aufgegabelt“ und dann ging es weiter. Kurz vor Hamburg folgte für Zwei- und Vierbeiner eine P-Pause, bevor es dann mitten in die große Stadt ging. Primo und Ginger konnte der Großstadtlärm, der sie und die Menschen auf dem letzten Stück zu Fuß begleiteten, überhaupt nicht beeindrucken. Der Rest der Chaoten hielt in der Zeit ein Schläfchen im Auto.
Im Studio, das im 4. Stock eines Hauses war, musste erst einmal alles genau untersucht und die Menschen begrüßt werden. Dann richteten die Fotografen alles her und Primo und Ginger lernten, was es heißt „auf dem Teppich zu bleiben“. Sie liefen immer abwechselnd auf Eva zu, hüpften dabei über eine10 cm hohe Leiste und holten sich ihre Leckerchen ab. Es waren immer ein paar Durchgänge, dann folgte eine Pause mit Wasser und Streicheleinheiten. Die Menschen des Fotostudios schauten sich in dieser Zeit die entstandenen Fotos an. Dann wurden jeweils ein paar Einstellungen verändert und das Spiel ging von vorne los. Nach der Hälfte der Zeit war Ginger mit ihren Aufnahmen fertig und durfte mit Antje pausieren. Primo modelte mit Eva noch ein wenig weiter und stellte sich für einige Kopfportraits in Positur. Danach durfte er noch weitere Hüpfer zeigen, die durch die Perspektive der Kamera (die knapp über der Erde stand) wie hohe Sprünge aussahen.
Sowohl Primo und Ginger fanden die Zeit im Fotostudio sehr spannend und hatten sichtlich Spaß an ihrer Arbeit und auch Eva und Antje fanden es sehr interessant einmal live mitzuerleben, wie ein Werbefoto entsteht.

Ob man Primo oder Ginger später wirklich irgendwo sehen kann, wird zu einem viel späteren Zeitpunkt von anderen Leuten entschieden.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ginger, Primo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s