Freude und Leid liegen dicht beieinander

Heute erreichte Eva die traurige Nachricht, dass Jamba heute morgen gestorben ist. Seit gestern Abend war sie etwas ruhiger als sonst, hatte aber noch gefressen und war auch spazieren. Heute morgen war sie sehr ruhig und wollte weder aufstehen noch rausgehen. In kurzer Zeit ist sie einfach eingeschlafen und ihr Herz hörte für immer auf zu schlagen.

Jamba hat bei Eva den V-, X-, Z- und A2-Wurf zur Welt gebracht und war eine tolle Mutter. Vor 2 Jahren kam Jamba durch die Tode von Ginger und Primo mit der Rudelkonstellation nicht mehr klar, und da liebe Freunde von Eva auf der Suche nach einer älteren Hündin waren, zog Jamba vor ziemlich genau 2 Jahren im Dezember 2017 nach Iserlohn, wo sie ab da als geliebter Einzelhund lebte und ihr Prinzessinendasein sehr genoss.

Heute ging Jambas Weg nun ohne Krankheit und Leiden einfach zu Ende.
Komm gut über die Regenbogenbrücke und grüß mir alle, die Du dort triffst, Jamba.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jamba veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s